A. Mazak, S. Wolny, M. Wimmer, D. Siegl, K. Wieland: Entwicklung einer domänenspezifischen Sprache zur Modellierung von Komponentenversionen und ihren Abhängigkeiten, Konferenz Tages des Systems Engineering (TdSE), 6.-8. November 2019, München, Germany. Programm final TdSE


Durch die Verschmelzung softwaretechnischer Komponenten mit mechanischen Komponenten erhöht sich der Komplexitätsgrad von Systemen zunehmend. Um dieser Herausforderung zu begegnen wird in unterschiedlichen Anwendungsbereichen die Modellierung zur Komplexitätsreduktion verstärkt eingesetzt. Die Herausforderung in der Modellierung ist jedoch, dass im Verlauf des Modellierungsprozesses unterschiedliche Komponenten eines Systems in verschiedenen Versionen, Varianten und Abhängigkeiten vorliegen. Ein offener Punkt in der Modellversionsverwaltung ist die bisher fehlende Nachverfolgbarkeit von Abhängigkeiten zwischen Komponentenmodellen über verschiedene Versionen hinweg. Dieser Umstand führt beispielweise bei Versionsupgrades zu möglichen Konflikten. Der vorgestellte Ansatz zeigt, wie solche Abhängigkeiten mittels einer domänenspezifischen Sprache versionsübergreifend und nachvollziehbar modelliert werden können. Wir präsentieren diesen Ansatz gemeinsam mit unserem Projektpartner der LieberLieber Software GmbH am Beispiel eines Softwareupdates für den Controller eines elektrischen Autofensterhebers.

Entwicklung einer domänenspezifischen Sprache zur Modellierung von Komponentenversionen und ihren Abhängigkeiten